• Deutschland
Resultaten 1 - 5 van totaal 5 resultaten
  1. Taal Nederlands 1 Terre des Femmes Weibliche Genitalverstümmeling in Afrika Die deutsche Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes hat die verschiedenen Formen der weiblichen Genitalverstümmelung in Afrika zusammen getragen. Die Karte träg ...

    Weibliche Genitalverstümmeling in AfrikaDie deutsche Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes hat die verschiedenen Formen der weiblichen Genitalverstümmelung in Afrika zusammen getragen. Die Karte trägt bei zum besseren Verständis von der Entstehungsgeschichte bis zum Verständnis des Abschaffungsengagements.Beim Klick auf die „Pins" öffnet sich je informativer Beitrag mit landesspezifischen Informationen. http://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/weibliche-genitalverstuemmelung2/allgemeine-informationen/fgm-in-afrika

    Kaarten

    • Kaarten
    • Deutschland
    • Terre des Femmes
    • female mutilation
    • Genitalverstuemmelung
    • Afrika
    • Duits
  2. Taal Nederlands 1 Terres des Femmes Weibliche Genitalverstümmeling im Mittleren Osten und Asien: Die deutsche Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes hat die verschiedenen Formen der weiblichen Genitalverstümmelung im Mittleren Osten und ...

    Weibliche Genitalverstümmeling im Mittleren Osten und Asien:Die deutsche Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes hat die verschiedenen Formen der weiblichen Genitalverstümmelung im Mittleren Osten und Asien zusammen getragen und bekräftigt dass die weibliche Genitalverstümmelung kein afrikanisches Problem ist.Im Nahen Osten und in Südostasien wird die Genitalverstümmelung auch praktiziert.Die Karte trägt bei zum besseren Verständis von der Entstehungsgeschichte bis zum Verständnis des Abschaffungsengagements.Beim Klick auf die „Pins" öffnet sich je informativer Beitrag mit landesspezifischen Informationen. http://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/weibliche-genitalverstuemmelung2/allgemeine-informationen/fgm-in-asien

    Kaarten

    • Kaarten
    • Deutschland
    • Terres des Femmes
    • weibliche Genitalverstümmelung
    • Asien
    • Mittleren Osten
    • Duits
  3. Taal Nederlands Bundeskriminalamt BKA In den Abendstunden des 28.04.2016 hat zum dritten Mal seit 2012 eine europaweite Kontrollaktion zur Bekämpfung des westafrikanischen Menschenhandels stattgefunden. In Zusammenarbeit mit EUROPOL, durch ...

    In den Abendstunden des 28.04.2016 hat zum dritten Mal seit 2012 eine europaweite Kontrollaktion zur Bekämpfung des westafrikanischen Menschenhandels stattgefunden. In Zusammenarbeit mit EUROPOL, durch das Bundeskriminalamt (BKA) initiiert, wurden Prostitutionsstätten sowie die Einreisen potentieller Opfer von Menschenhandel an internationalen Flughäfen in insgesamt 17 europäischen Staaten kontrolliert.Die Kontrollaktion wurde im Rahmen eines internationalen Projektes zur Bekämpfung des nigerianischen Menschenhandels durchgeführt. Die Erkenntnisse hieraus belegen, dass in Europa im Bereich Menschenhandel die meisten Nicht-EU-Opfer aus Nigeria stammen. Die bisherigen Ermittlungen lassen ein internationales Netz von westafrikanischen Zuhältern, eingeschleusten Prostituierten, Geldwäschern, Passverleihern, Dokumentenfälschern und Schleusern erkennen. Nach der Anwerbung im Heimatland werden die Opfer nach Europa eingeschleust, mit Personaldokumenten versorgt und an Prostitutionsbetriebe vermittelt. Die Täter machen sich dabei auch den Glauben an Voodoo als Druckmittel bei den Opfern zunutze. Durch gezielte Einschüchterung wird deren Widerstand gebrochen – die Bereitschaft der Opfer, vor Gericht gegen ihre Peiniger auszusagen, ist in vielen Fällen gering. 

    Publicaties

    • Persberichten
    • Deutschland
    • Bundeskriminalamt BKA
    • Nigeria
    • westafrikanischer Menschenhandel
    • BKA
    • Europol
    • Prostituierte
    • Schleuser
    • Duits
  4. Taal Nederlands Bundesregierung Deutschland Das Bundeskabinett hat am 06.04.2016 einen Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie gegen Menschenhandel beschlossen. In den Medien wird vielfach nur über einen Teilaspekt, nämlich die Bestra ...

    Das Bundeskabinett hat am 06.04.2016 einen Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Richtlinie gegen Menschenhandel beschlossen.In den Medien wird vielfach nur über einen Teilaspekt, nämlich die Bestrafung der Freier von sogenannten „Zwangsprostituierten“ berichtet.  Es handelt sich hierbei jedoch um ein sehr viel umfangreicheres Gesetzesvorhaben, dessen Ziel die Bekämpfung von Menschenhandel ist. Der Entwurf sieht u.a. vor, den Straftatbestand „Menschenhandel“ an die internationalen Vorgaben anzupassen und führt eine Vorschrift zur Ausbeutung der Arbeitskraft ein. Außerdem werden weitere Formen von Menschenhandel, wie erzwungene Betteltätigkeit und Zwang zur Begehung von Straftaten unter Strafe gestellt. Damit sollen, wenn auch aus Sicht des KOK nicht weitgehend genug, einige langjährige Forderungen sowie Verpflichtungen aus internationalen Verträgen, allen voran der EU-Richtlinie gegen Menschenhandel, umgesetzt werden.

    Publicaties

    • Persberichten
    • Deutschland
    • Bundesregierung Deutschland
    • Menschenhandel Gezetz
    • Duits
  5. Taal Nederlands Bundeskriminalamt BKA Die Entwicklung illegaler Migration sowie insbesondere der Schleusungskriminalität in Deutschland hängt maßgeblich von der Wirtschafts- und Sicherheitslage in den Herkunftsstaaten ab (Push-Faktoren). Än ...

    Die Entwicklung illegaler Migration sowie insbesondere der Schleusungskriminalität in Deutschland hängt maßgeblich von der Wirtschafts- und Sicherheitslage in den Herkunftsstaaten ab (Push-Faktoren). Änderungen der wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen in den Herkunfts-, Transit- und Zielstaaten haben eine entsprechende Entwicklung der Migrationsbewegung zur Folge.Lagebilder SchleusungskriminalitätAus Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik und dem kriminalpolizeilichen Nachrichtenaustausch werden die Bundeslagebilder Schleusungskriminalität erstellt. Sie enthalten in gestraffter Form die aktuellen Erkenntnisse zur Lage und Entwicklung im Bereich der Schleusungskriminalität.Seit Sommer 2015 findet eine massenhafte Migrationsbewegung aus dem Nahen Osten und Afrika nach Mittel- und Nordeuropa statt. Die Migranten nehmen dabei auf unterschiedlichen Routen lange und teilweise sehr gefährliche Wege auf sich oder bedienen sich zur Erreichung des Ziellandes der Unterstützung von Schleusern.Schleusung ist für Deutschland in § 96 „Einschleusen von Ausländern“ und § 97 „Einschleusen mit Todesfolge; gewerbs- und bandenmäßiges Einschleusen“ des Aufenthaltsgesetzes normiert. Darunter ist das Herbeiführen der unerlaubten Einreise einer Person in einen Vertragsstaat, dessen Staatsangehöriger diese nicht ist oder in dem sie keinen ständigen Aufenthalt hat, mit dem Ziel, sich unmittelbar oder mittelbar einen finanziellen oder sonstigen materiellen Vorteil zu verschaffen, zu verstehen. Nicht jeder Migrant, der irregulär nach Deutschland gelangt, ist somit auch gleichzeitig geschleust worden. Schleuserangebote werden regelmäßig auf Migrationsetappen genutzt, die nur schwer für einzelne Personen zu überwinden sind. Hierzu gehört zum Beispiel die Reise über das Mittelmeer.Da es sich bei der Schleusungskriminalität um ein komplexes, international verflochtenes und sehr dynamisches Kriminalitätsphänomen handelt, ist ein behördenübergreifender, internationaler Ansatz bei der Bekämpfung unabdingbar. In Deutschland gibt es verschiedene operative und strategische Kooperationsformen, in die sich das BKA einbringt, um der Schleusungskriminalität erfolgreich zu begegnen. Darüber hinaus ist das BKA insbesondere aufgrund seiner Zentralstellenfunktion Teil/Partner der internationalen Zusammenarbeit. Es arbeitet sowohl aktiv mit Europol und Interpol als auch darüber hinaus direkt mit wichtigen Transit- und Herkunftsstaaten zusammen.Illegale Migration kann langfristig nur durch politische und wirtschaftliche Maßnahmen in den Herkunfts- und Transitstaaten reduziert werden, grenzpolizeiliche Maßnahmen alleine reichen dafür nicht aus.  

    Publicaties

    • Publicaties
    • Deutschland
    • Bundeskriminalamt BKA
    • Schleuser
    • Schlepper
    • Deutschland
    • BKA
    • Eurpol
    • Migration
    • Schleusungskriminalitaet
    • Duits